Home

Willkommen auf meinem Blog! Schön, dass du den Weg hierher gefunden hast.

Ich heiße Céline und war von August 2015 bis August 2016 für ein Jahr als weltwärts-Freiwillige in Ecuador. Mein Einsatzplatz war die Bio-Farm Río Muchacho in der Küstenprovinz Manabí. Hier in diesem Blog habe ich für Familie, Freunde, Förderer und jeden, der zufällig noch vorbeikommt, über meine Erfahrungen und Gedanken berichtet.

Ich bin jetzt schon seit einigen Wochen wieder in Deutschland und damit neigt sich auch die Zeit, in der ich hier Neues hinzufügen werde, dem Ende zu. Trotzdem wird der Blog online bleiben, vielleicht nützen ja meine Erfahrungen noch irgendwem.

In Ecuador hat es im April 2016 ein schweres Erdbeben gegeben, die auch „meine“ Provinz getroffen hat. Damals hatte ich Spenden gesammelt und diese dem Campamento Samán zugute kommen lassen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, denen, die ihre Häuser verloren haben, eine nachhaltige Unterkunft bieten zu können.  Mehr Infos zu einem meiner Besuche dort gibt es hier. In Kürze wird auch ein Bericht über die Verwendung der Gelder an alle Spender rausgehen.

Danke!

 

DSCN2863

(Das ist übrigens so etwas wie mein Maskottchen – der Nationalvogel Nicaraguas, ein Guardabarranco. In Ecuador hat er einen Verwandten, den Culebrero, auf Englisch Motmot. Meine Schwester hat ihn mir geschenkt, als der Plan noch vorsah, dass ich meinen Freiwilligendienst in Nicaragua absolviere. Und dann schaue man sich das Logo von Río Muchacho an – wenn das mal kein Fingerzeig ist!!)

Logo Río Muchacho

Advertisements

10 Gedanken zu „Home“

  1. Hey! Super endlich geht’s los!
    Freu mich schon mehr von deiner Reise hier zu sehen…
    Was mich noch interessiert. Magst du noch ein bisschen mehr von den Vorbereitungen schreiben (und ein Foto von deinem gesamten Material das du mitnimmst wäre sicher auch interessant…)
    jetzt viel Spaß noch beim vorbereiten!

    Gefällt mir

  2. Hola! Jetzt bin ich die Erste, die die Nachricht übermittelt, dass du gut in Quito angekommen bist. Wir haben uns sehr, sehr gefreut über deine mail vom Zwischenstopp in Atlanta und nach deiner Ankunft im Hostel. Als Familie ist man mit seinen Emotionen doch noch einmal anders betroffen und du wirst uns natürlich fehlen! Es war nicht so einfach für uns, dich gestern am Flughafen zurück zu lassen… Deswegen ist es gut zu wissen, dass deine Reise gut gelaufen ist und es dir nun gut geht. Sicherlich schläfst du dich jetzt erst einmal aus. Céline, wir sind superstolz auf dich und dass du den Mut hast, dieses Jahr in Ecuador zu verbringen. Und wir sind sehr gespannt, was nun auf dich zukommt und du in diesem Jahr erleben wirst. Wir alle wünschen dir ein wunderbares, spannendes und einzigartiges Jahr!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Céline,wollten dir nur sagen dass wir immer an dich denken.
      Leider habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft bis zu Dir vorzudringen.
      Ich probiere hallt alles mögliche aus,vielleicht klappt es ja mal.
      Also tschüss und einen dicken Kuss für dichOpa und Oma

      Gefällt mir

  3. Liebe Céline, ich freue mich wirklich sehr, durch diesen blog an deinen gedanken und erlebnissen teilhaben zu können. Und es war echt spannend in den letzten tagen, zu gucken, ob es ein lebenszeichen gibt!
    Als ich die fotos von Quito gesehen habe, hatte ich das gefühl, die luft riechen zu können: frisch und klar und ich bin ein bißchen neidisch geworden, auch auf die bunten früchte zum frühstück.
    Hab mir gewünscht, noch mal so jung zu sein und die welt steht mir offen…
    Versuche mir vorzustellen wie deine flöte im regenwald klingt und wünsche dir liebe menschen um dich und erfüllende aufgaben.
    Alles liebe von deiner neugierigen Tante N.

    Gefällt mir

  4. Hallo Céline,
    freut mich, dass Du mich in Deine „Info-Liste“ zu Deiner Reise bzw. Blog aufgenommen hast! So kann ich das auch alles mitverfolgen und erfahren, wie’s Dir geht. Ich finde es jedenfalls toll, dass Du Dich so entschieden hast. Falls Du mal einen Abstecher nach Peru machen möchtest, sag Bescheid, dort habe ich Verwandte…
    Viel Spaß beim Einleben und Fotos machen!
    Ganz liebe Grüße aus dem Museum,
    Tessa

    Gefällt mir

  5. Hi Große, ich bin begeistert von deinen Berichten und den Mut den du hast, so ein Vorhaben umzusetzen. Natürlich machen wir uns alle Gedanken, ob auch alles in rechten Bahnen verläuft. Aber ändern können wir es ja eh nicht, da haben wir das Vertrauen, dass du schon das Richtige machen wirst. „Carpe diem“ könnte das Motto sein, den wer viel zu tun hat, was du augenscheinlich hast, sollte die Augen und den Geist öffnen um die fremde Kultur und Natur jederzeit zu geniesen.
    Ich freue mich für dich und hoffe in Kürze wieder einen unterhaltsamen skype mit dir zu führen und weiter spannende Einzelheiten zu hören. Bis dahin wünsche ich dir eine gute Zeit mit weiteren schönen Erfahrungen. Laß es dir einfach gut gehen! Paps

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Céline,
    wie wir hörten bist Du sicher in deiner neuen Heimat gelandet. Wir finden es sehr mutig, dass du dieses Abenteuer (und dies ist es bestimmt) gewagt hast. Ich selbst erinnere mich gut an meinen Auszug zu Hause. Da war ich in etwa so alt wie du und bin nur bis Frankfurt gekommen!!! Deshalb Hut ab vor Deinen Entschluss.

    Wir sind sehr gespannt auf Deine Erzählungen und Eindrücke. Bleib weiter so offen und mutig.

    Herzlichst Susanne und Hans

    Gefällt mir

  7. Liebe Céline,
    noch schläfst du wahrscheinlich (wer füttert die tiere sonntags?).
    Hat dein balkon auch eine tür? Das sieht so offen aus??
    Sitzt morgens mal ein vogel an deinem bett?
    Wer sind die mädchen von nebenan und die nachbarin?
    Dann ist die farm also in einem dorf?
    Wie kommst du nach Canoa?
    Hörst du radio? Nachrichten? Was machen der Cotopaxi und Correa?
    Hast du von der völkerwanderung hier bei uns in Europa gehört?
    12 fragezeichen und
    viele liebe grüße von Nicole

    Gefällt mir

  8. Em primeiro saudar e agradecer todo o apoio da Organizacao no ambito a da parceria e dizer que passado do tempo de um mes e duas semanas estou bem na continuidade da troca de exeperiencia com o apoio de colegas de trabalho poderia mandar essa messangem em alemao mas ainda agora nao estou perfeito na lingua mas prometo que durante a minha continuidade na aprendizagem da proxima sera em alemao sem duvidas e pela demora e que nao conhecia esse site para mandar os relatorios semanal e agora por mim sera semanal.
    Juntos na intergracao kultural

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s